Finlay London bringt frischen Wind beim Brillenkauf

featured products: Counter flex

sectors: Retail

use case: Point of sale

client: Finlay london

Das im Jahr 2012 gegründete Unternehmen Finlay London begann als reines Online- und Großhandelsgeschäft. 2017 entschied sich das Unternehmen für die Eröffnung von Filialen und sich auf den direkten Kontakt mit Kunden zu fokussieren.

Als Unternehmen, dass Sonnenbrillen und verschriebene Brillen verkauft, wurde es als reiner Online-Shop für Finlay London schwierig. Kunden mit komplizierten Verschreibungen werden ihre Brille täglich tragen. Daher ist es wichtig, dass sie zuversichtlich einkaufen. Die Brillenmarke wollte ihren Kunden mehr bieten: Sehtests, Stilberatung und die Möglichkeit, verschiedene Fassungen im Geschäft anzuprobieren.

Alice Allsop, Produktmanagerin bei Finlay London, erklärte: "Obwohl sich viele Orte wegen des Geschäftesterbens in den Einkaufsstraßen von den Ziegel- und Mörtelgeschäften entfernen, war dies für eine Optiker- und Sonnenbrillenmarke der Weg in die Zukunft.

Ihre erste Filiale öffnete in Soho zu Beginn 2018 seine Türen. Eine zweite wurde in Notting Hill im September letzten Jahres eröffnet.

„Als wir den Laden in Soho eröffneten, hatten wir nicht bedacht, welche Funktionen wir von einem Tabletgehäuse erwarten. Es war unser erstes Geschäft, deshalb wollten wir die von uns benötigte Art von Funktionalitäten testen,bevor wir in ein Geschäft investieren. Jetzt verwende wir Bouncepad in Notting Hill und haben gesehen, wie gut es funktioniert. Es ist definitiv etwas, dass wir auch in unserem Laden in Soho integrieren wollen.“

“"Wir haben uns für Bouncepad entschieden, weil es Sicherheit und Funktionalität abdeckt und sich in unsere moderne und wohnliche Ästhetik einfügt.“

„Wir nutzen unsere geschäftsinterne Tablets für den Point of Sale (POS), aber dies ist ein kundenorientiertes Gerät. Als Optiker benötigt man normalerweise sehr viel Kundeninformationen, wenn man einen Verkauf tätigt. Diese Informationen müssen 100% korrekt sein, weil es sich um eine Krankenakte. Es ist sehr wichtig, dass wir das Tablet zum Kunden drehen können, damit dieser seine eigenen Informationen eingeben kann - dies beseitigt menschliche Fehler und ist einfach schneller.“

„Wir benutzen es als POS, aber auch als Check-in für einen Sehtest bei Kunden. Mitarbeiter nutzen es regelmäßig, da es auch das Hauptportal für einkommende Emails ist. Der Grund, weshalb wir uns für ein Bouncepad-Produkt entschieden haben, war die Ästhetik und die Funktionalität - die Möglichkeit, den Bildschirm auf viele verschiedene Arten zum Kunden zu drehen, war ein wichtiges Verkaufsargument. All die verschiedenen Funktionalitäten, die man von anderen Optionen auf dem Markt nicht bekommt. Wir konnten einfach nicht das gleiche Maß an Flexibilität von irgendwo anders her finden".

"Es sind eher unsere Kunden, die davon profitieren, also ist es wirklich in unserem Interesse, die bestmögliche Hardware einzusetzen. Sie können die Höhe und die Position an sie anpassen und die Eingabe von Informationen oder das Betrachten des Bildschirms so praktisch und bequem wie möglich gestalten.“

„Sicherheit war natürlich auch ein wichtiger Punkt für uns. Wir konnten kein POS iPad-Hülle finden, die Sicherheit gewährleistet und nicht hässlich aussah. Als Marke ist es von größter Bedeutung, dass wir eine schöne Ausstattung haben. Viel traditionelle Optiker sehen sehr steril aus, mit weißen Wänden und Plasitkstühlen. Wir versuchten uns von dieser klinischen Atmosphäre zu entfernen und ein heimisches, einladendes Geschäft für unsere Kunden zu schaffen. Unser Laden in Notting Hill hat Wände mit Pflanzen und wir verwenden viel Messing und Holz, damit es ein Eye-Catcher wird. Unser Creative Director hat so viel Zeit darauf verwendet, dass eine hässliche iPad-Hülle das ganze Ding ruinieren würde!“

"Wir haben uns für Bouncepad entschieden, weil es Sicherheit und Funktionalität abdeckt und sich in unsere moderne und wohnliche Ästhetik einfügt.“

"Unser Bouncepad Flex hat Tasten des iPads, was eine tolle Sache ist. Es bedeutet, dass man das Tablet nicht versehentlich sperrt, wenn es anklickt. Es umhüllt das gesamte iPad, so dass es einen reibungslosen Übergang zum Kunden darstellt - es ist ansprechend und man wird keine dummen Fehler machen. Vor dir ist nur der Bildschirm, was das Ganze vereinfacht."

"Es sind eher unsere Kunden, die davon profitieren, also ist es wirklich in unserem Interesse, die bestmögliche Hardware einzusetzen. Sie können die Höhe und die Position an sie anpassen und die Eingabe von Informationen oder das Betrachten des Bildschirms so praktisch und bequem wie möglich gestalten.“

Schauen Sie mal auf das wunderschön ausgearbeitete Instagramprofil von Finlay London..


Produkt

Counter Flex

€245 ex vat

Jetzt kaufen

Das Bouncepad Counter Flex-Modell ist dazu konzipiert, das Tablet zu schützen und sicher zu befestigen, während es den perfekten Winkel für eine ergonomische Interaktion aufweist.